Ju-Jutsu/Jiu-Jitsu & Schule – eine Bereicherung für beide Seiten!

Wir wollen Ihnen hier die Möglichkeit geben, sich über Konzepte und Ideen zu informieren, die die Sportart Ju-Jutsu/Jiu-Jitsu dem Schulsport bzw. der Schule bieten kann. Als Fachverband und Mitgliedsorganisation der Deutschen Sportjugend für Selbstbehauptung, Selbstverteidigung und Gewaltprävention hat es sich die Jugend im DJJV zur Aufgabe gemacht, diese Schwerpunkte in den Schulsport und direkt in die Schule hineinzutragen. Bei Interesse und Fragen zu diesem Ressort stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung unter: schulsport@djjv.de

Gewaltprävention "Nicht-mit-mir!"

Als Gewaltpräventionsprojekt bietet sich unser bundesweites, durch die Bundesregierung prämiertes Konzept "Nicht-mit-mir!" an.

Es leistet einen wichtigen Beitrag nicht nur im Bereich der Prävention, sondern auch der Persönlichkeitsentwicklung der Schüler*innen. Umsetzbar ist es:

  • als fester Bestandteil des Sozialcurriculums an Bildungseinrichtungen von Kita bis zum Gymnasium
  • als AG an Grundschulen und weiterführenden Schulen
  • als Projekt für einzelne Klassen oder auch klassenübergreifend

Wenn Sie für Ihre Klasse oder Schule (auch Kiga/Kita, Hort bzw. Tagesgruppe) Interesse an einem „Nicht-mit-mir!“- Kurs haben, wenden Sie sich bitte an jugend@djjv.de

"Informationspapier - Ganztagsschule & Verein“

Die gesellschaftliche Bedeutung von Ganztagsschulen bzw. -angeboten in Deutschland ist in den letzten Jahren deutlich angestiegen. Ursächlich hierfür sind zwei Entwicklungslinien: Auf der einen Seite gibt es einen hohen Bedarf nach ganztägiger Betreuung zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Auf der anderen Seite ist im Hinblick auf die Schülerinnen und Schüler unisono festgestellt worden, dass individuelles, leistungsdifferenziertes fachliches und soziales Lernen durch das ganztägige Angebot gefördert wird. Dabei reicht die Unterstützung weiter, denn durch die Teilnahme an schulischen Ganztagsangeboten werden die Schülerinnen und Schüler im Sinne ganzheitlicher Bildung nachhaltig in ihrer Entwicklung von kognitiven und sozialen Kompetenzen gefördert. Ebenso sollen Bildungserfolge von sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen unterstützt und damit deren Bildungschancen erhöht werden.

Das Ju-Jutsu/Jiu-Jitsu kann nicht nur im sportlichen Bereich die Ganztagesangebote der Schulen bereichern, sondern insbesondere auch im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung. 

Die wichtigsten Verknüpfungspunkte sind:

  • Selbstbehauptung- und Selbstverteidigung: "Nicht-mit-mir!"
  • Bildungsplanbereich Sport „Miteinander kämpfen“

Eine verlässliche Kooperation von Schulen und Vereinen ist nicht nur eine Bereicherung für die Bildungseinrichtungen, sondern auch eine Chance für die Vereine, für die die Entwicklung hin zur Ganztagsschule ein Wegbrechen der Kinder und Jugendlichen im Trainingsbetrieb bedeutet, neue Strukturen aufzubauen und langfristig Mitglieder zu gewinnen.

Weitere Informationen und Anregungen entnehmen Sie bitte dem "Informationspapier - Ganztagsschule & Verein“, das vom Arbeitskreis Schulsport der DJJV-Jugend erstellt wurde. Es soll den Landesverbänden und Vereinen des Deutschen Ju-Jutsu Verband e.V. dazu dienen, strukturiert und gut vorbereitet die Ganztagsschule mitzugestalten, aber auch Lehrer/-innen und Schulleitungen einen Einblick in die Möglichkeiten einer solchen Kooperation geben.

Auch Nicht-mit-mir! Kursleiter/-innen und Vereine, die an der Kooperation mit einer Bildungseinrichtung Interesse haben, bekommen darin Informationen hierzu.

Ju-Jutsu/Jiu-Jitsu im Schulsport und in AG's

Ebenfalls im Rahmen einer Kooperation zwischen Schule und Verein können auch Halbtagsschulen von dem profitieren, was die Sportart Ju-Jutsu/Jiu-Jitsu bietet. Mögliche Angebote sind:

  • Gewaltpräventionskurse bzw. -projekte "Nicht-mit-mir!"
  • Ju-Jutsu/Jiu-Jitsu-Trainer*innen als Experten im Bildungsplanbereich „Miteinander kämpfen“

Lehrer/-innen Fortbildung

Unser Ziel ist Angebote des Ju-Jutsu/Jiu-Jitsu auch in der Lehreraus- und Lehrerfortbildung weiter zu verankern, um die Sportlehrer/-innen selbst mit diesem Bereich des Faches Sport vertraut zu machen.

Aber auch Lehrer/-innen selbst können gestärkt werden durch einen Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskurs bzw. indem sie Ju-Jutsu/Jiu-Jitsu trainieren. Denn Gewalt gegen Lehrkräfte ist ein tiefgreifendes Thema, dem nicht nur durch Präventionskonzepte in den Schulen, sondern auch durch Stärkung und Schulung der Lehrkräfte selbst begegnet werden sollte.

Mögliche Angebote hierzu sind:

  • Schulinterne Fortbildungen
  • Gestaltung eines pädagogischen Tages

Gerne können Sie sich bei Interesse und Fragen bezüglich aller hier vorgestellten Bereiche auch per E-Mail an die Referat Schulsport wenden: schulsport@djjv.de

Literaturempfehlungen

Nachfolgend erhalten Sie einige Literatur- und DVD-Empfehlungen für die Umsetzung von Elementen des Ju-Jutsu/Jiu-Jitsu in der Schule. Die Materialien sind zum Einblick und als Zusatzmaterial zu verstehen.

Literaturempfehlungen für das Ju-Jutsu/Jiu-Jitsu in der Schule

  • Anders, Wolfgang/ Beudels, Andreas: Wo rohe Kräfte sinnvoll walten. Handbuch zum Ringen, Rangeln und Raufen in Pädagogik und Therapie. Dortmund (2001)
  • Bächle, Frank/ Heckele, Steffen: Doppelstunde Ringen und Kämpfen. Unterrichtseinheiten und Stundenbeispiele für Schule und Verein. (2010)
  • Bächele, Frank/ Heckele, Steffen: 999 Spiel- und Übungsformen im Ringen, Raufen und Kämpfen. (2011)
  • Korn, Michael: Budo-Spiele für alle Kampfsportarten. (2010) – derzeit nur antiquarisch erhältlich
  • von Hauff, Markus Michael / Faslija, Yasmin: Kampfsportspiele für Kinder – Grundlagen Methodik, Praxis. (2018)

DVD-Empfehlungen für das Ju-Jutsu/Jiu-Jitsu in der Schule

  • Meiners Verlagsgesellschaft GmbH: 99 kleine Spiele für das Budo - Training
  • Kuck Filmproduktion: Kleine Spiele für den Budo - Sport
  • Kuck Filmproduktion: Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Kinder

In diesen Materialien finden Sie gute Anregungen, die Sie in Unterrichtseinheiten einbinden können.
Viele dieser Materialien finden Sie im Ju-Jutsu Shop

Sponsoren

Unsere Partner und Förderer

Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt