< Neue(r) Antidoping Beauftragte(r) gesucht!
06.02.2020 09:53 Alter: 226 days
Kategorie: News DJJV, Jugend, DJJV, Nicht mit mir!, News Länder, Bayern JugendDJJVNicht mit mir!Bayern

Auszeichnung für zivilgesellschaftliches und demokratieförderndes Engagement


Fritz Schweibold, Landtagsabgeordnete Ruth Müller, Sabine Schweibold

Kürzlich erhielten wir vom Bündnis für Demokratie und Toleranz (BfDT) die Nachricht, dass wir mit unserem Projekt „Gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit im Sport“ ausgezeichnet wurden.

Der Beirat des Bündnisses hatte das Projekt in seiner Sitzung am 25.11.2019 als „vorbildlich“ eingestuft. Das von uns erarbeitete Konzept wurde bereits vielfach erfolgreich umgesetzt. Wir sind Demokratietrainer der Deutschen Sportjugend und hatten 2016 bereits an einem anderen Projekt des Bundesministeriums des Innern mitgewirkt,das ähnliche Schwerpunkte im Bereich des Sports beleuchtet und sportartübergreifend in unterschiedlichen Formaten umgesetzt wird.

„Gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit im Sport“ richtet sich primär an in der Jugendarbeit Verantwortliche im Sport. In Aus- und Fortbildungen, Seminaren, Workshops und Informationsveranstaltungen ist es ein fester Bestandteil der Lerninhalte. Im Laufe der Zeit kam Heike Bittner, ebenfalls Demokratietrainerin der dsj, mit ins Team. Die Konzepte werden mittlerweile deutschlandweit und nicht mehr nur im sportlichen Kontext umgesetzt. Nach den Auszeichnungen der Projekte „Nicht mit mir!“ des Deutschen Ju-Jutsu Verbands im Jahr 2013 und „Respekt und 8samkeit im Sport“ der Ju-Jutsu Abteilung des Sportvereins DJK SV Furth 2014, wurde nunmehr zum dritten Mal ein Projekt mit Ju-Jutsu-Bezug vom Bündnis ausgezeichnet. Heike Bittner und Fritz Schweibold wurden vom DJJV für die Ausbildung zu Demokratietrainern entsandt. Sabine Schweibold von der Bayerischen Sportjugend, Kreis Landshut.

Für den Sport im Allgemeinen zeigt die Auszeichnung eine besondere Wertschätzung, denn das BfDT fördert und stärkt zivilgesellschaftliches, demokratisches Engagement. Im Frühjahr 2020 wird im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung die offizielle Preisverleihung stattfinden.

Danksagen möchten wir an dieser Stelle der Deutschen Sportjugend für die qualitative und nachhaltige Ausbildung, der Bayerischen Sportjugend, dem Deutschen und Bayerischen Ju-Jutsu Verband, sowie allen, die uns in all den vergangenen Jahren bei unserer Arbeit unterstützt und geholfen haben.

Euch ist es zu verdanken, dass wir das Projekt so umsetzen konnten und die Auszeichnung im kommenden Frühjahr entgegennehmen dürfen.

Mit herzlichem Gruß und Dank
Sabine und Fritz Schweibold

Auf dem Bild: Fritz Schweibold, Landtagsabgeordnete Ruth Müller, Sabine Schweibold


Sponsoren

Unsere Partner und Förderer