< Ju-Jutsu @Home Challenge verlängert!
17.12.2020 10:51 Alter: 76 days
Kategorie: News DJJV, Aus- & Fortbildung, DJJV, Jugend Aus- & FortbildungDJJVJugend

JuJu goes Online!


In den Jahren 2020/2021 wird die Digitalisierung der kompletten Schulungsunterlagen der Jugend im DJJV in das cloudbasierte Online-Laufwerk „Nextcloud“ durchgeführt und die Schaffung einer Online-Lernplattform „Moodle“, diese stellt virtuelle Kursräume zur Verfügung in denen Arbeitsmaterialien und Lernaktivitäten bereitgestellt werden, eine optimale Unterstützung kooperativer Lehr- und Lernmethoden.

Die Speicherung und zeitgleich der Zugriff auf die (aktuellsten) Schulungsunterlagen durch Referenten/-innen, Jugendvorstände, Schulungsteilnehmenden und Lizenzinhaber/-innen wird somit sichergestellt. Zudem sollen die Grundlagen einer modernen und zukunftsorientierten (Jugend-) Verbandsführung geschaffen werden.

Die Entwicklung von Online-Schulungsmodulen (Web-Seminaren) für alle Ausbildungsangebote der Jugend im DJJV spielt in diesem Prozess eine sehr große Rolle. Im Zuge der Überarbeitung der DJJV Ausbildungskonzeption wurde zeitgleich die komplette Jugendleiter/-innenausbildung überarbeitet und optimiert. Künftig wird es insgesamt 10 Web-Seminar-Module geben, die ausbildungsübergreifend auch in der Kursleiter/-innenausbildung „Nicht-mit-mir!“, der Freizeitleiter/-innenausbildung und der Fortbildung Kinderschutzbeauftrage/r im Sportverein angeboten werden:

  • Fachbezogene rechtliche Grundlagen in der Jugendarbeit II (Notwehr)
  • Aufsichtspflicht
  • Prävention sexualisierter Gewalt
  • Finanzierung / Zuschusswesen
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Sportgeschichte, Sportorganisation, Sportpolitik
  • Grundlagen des Elearnings
  • Pädagogische Handeln II
  • Führungsstile
  • Die Rolle des Übungsleiters, Trainers, Jugendleiters, Freizeitleiters oder Betreuers

Weitere Infos könnt ihr aus der neuen DJJV Ausbildungskonzeption entnehmen.

Im Rahmen dieses Prozesses haben wir jungen Engagierten die Möglichkeit der Partizipation geboten, sich beispielsweise bei der Auswahl und Gestaltung der Videoclips oder der Optik der Moodle-Lernplattform einzubringen.

Das komplette Vorhaben wird über Mittel aus der Engagementförderung des Bundesministeriums für Familien, Senioren, Frauen und Jugend sowie der Deutschen Sportjugend gefördert.

Die Gesamtumsetzungsidee wird in mehreren Phasen stattfinden:

Phase 1: Überarbeitung aller Schulungsunterlagen und in einer Datenbank zur Verfügung stellen.

In der ersten Phase werden die Grundlagen für das umfangreiche Projekt gelegt, dies umfasst sowohl technische als inhaltlichen Elemente. Die Datenbank muss programmiert und aufgebaut werden, um alle Bausteine in das Projekt zu implementieren. Bereits vorhandene Schulungsunterlagen sowie Lehrbriefe werden gesichtet, überarbeitet bzw. neu erstellt, entsprechend dem aktuellen Stand der Wissenschaft. Alle Unterlagen/Materialien werden in ein einheitliches Design/Format überführt. Zur Unterstützung der Unterrichtseinheiten werden Erklärvideos mit Techniken und Übungen konzipiert und abgedreht, somit können auch in Online-Schulungsmodulen Lehrinhalte anschaulich vermittelt werden, aber auch für den Präsenzunterricht genutzt werden. Für den Bereich der Online-Schulungen werden Lehrmaterialien als Handwerkzeug für die Referenten erarbeitet. Alle erstellten Unterlagen stehen dann in der Datenbank zur Verfügung.

Konferenzsystem einführen

Um den Teilnehmenden und Referenten zuverlässige und qualitativ hochwertige Web-Seminare zu bieten, in der auch die Multimediaeinsatz und Interaktionsfunktionen nicht zu kurz kommen, wurden ZOOM-Lizenzen mit Webinar-Funktionen erworben. Im Rahmen eines gesonderten Förderantrags bei der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt (https://www.deutsche-stiftung-engagement-und-ehrenamt.de) wurde für die Mitglieder des Lehrteams der Jugend im DJJV die Möglichkeit geschaffen, IT-Hardware als technische Voraussetzung für ihre Arbeit an diesem Projekt zu erhalten.

Arbeitstagungen und Interaktionen innerhalb des Projektes durchführen

Innerhalb des Projektes wurde bereits eine Arbeitstagung online abgehalten. Eine Testserie mit drei Web-Seminaren zu den Ausbildungsmodulen „Prävention sexualisierter Gewalt“ (Kinderschutzbeauftragte/r im Sportverein) wurde ebenfalls durchgeführt. Auch im Bereich der „Nicht-mit-mir!“ Kursleiter-/innenausbildung lief eine Online-Schulung in Teil 2 über das Konferenzsystem ZOOM. Durch die gesammelten Erfahrungen aus den Testseminaren werden bereits die Unterlagen und Konzeptionen für die zukünftigen Web-Seminare weiterentwickelt.

Phase 2: (2021)

In der zweiten Projektphase steht die Entwicklung der eLearning Plattform im Fokus. Geplant werden drei Online-Schulungen nach der neuen Jugendleiter/-innenausbildungs-Struktur. Die entwickelten Grundlagen aus Phase 1 werden getestet und weiterentwickelt, sowie offene Projektteile aus dieser Phase abgeschlossen. Zudem sind weitere Lehrunterlagen/-materialien und Videos in Konzeption und Erstellung.

Ausblick 2022:

Entwicklung eines Tools zur Generierung interaktiver Stundenpläne für Trainingseinheiten.
Wir bedanken uns auch bereits jetzt bei allen Mitwirkenden aus dem Lehrteam der Jugend im DJJV!

#stayjujutsu
Jugend im DJJV


Sponsoren

Unsere Partner und Förderer

Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt