< Landeskader mit Technikprogramm bei 2. Training
09.02.2020 21:34 Alter: 14 days
Kategorie: Hamburg Hamburg

Schwebe wie ein Schmetterling, stich wie eine Biene


Zu diesem Thema waren die Kinder von dem neuen Landestrainerteam Sergej Balbuzki, Sören Schubert und Leonard Oelze ins Landesleistungszentrum gelockt worden. Leider konnte Leonard aus gesundheitlichen Gründen nicht dabei sein.

Für die erste Gruppe gab es einen Überraschungsbesuch während des Aufwärmens: ein geflügeltes rosafarbenes Einhorn kam auf die Matte und wärmte sich unter Sergej´s Anleitung mit auf. Zusammen musste gerollt , gehüpft wie ein Frosch und gekrochen wie ein Shrimps werden. Und ganz wichtig: Sturz seitwärts eine Lebensversicherung beim Wettkampf, der beherrscht werden muss. Danach verabschiedete sich das Einhorn und flog weiter.

Beim Wettkampf gibt es 3 verschiedene Parts die gekämpft werden. Dies sind: Part 1 (im Stand), Part 2 (Greifen und zu Boden bringen) und Part 3 (am Boden).

Die Kinder haben sich mit den Parts vertraut gemacht. Los ging es mit den 3 verschiedenen Festhaltern am Boden für Part 3 und später kam die Befreiung aus der Reitposition dazu. Mit einem kurzen Bodenrandori durften die Kinder ihr Wissen gleich anwenden. Für den Part 2 haben Sergej und Sören das Beinstellen für die Kinder rausgesucht und trainierten dies mit ihnen. Was fehlt jetzt noch….Na klar Part 1 - dafür kämpften die Kinder mit offenen Händen.

Zum Abschluss durften die Kinder in je drei Gruppen einen kompletten Wettkampf ausprobieren.

In der zweiten Gruppe wurden Kinder bis Grüngurt wunderbar von Sören und Sergej mitgenommen und herausgefordert. Nach dem Aufwärmen fing auch diese Gruppe am Boden an. Zusätzliche Herausforderung stellte die Befreiung aus der eigenen Rückenlage dazu dar. Für den Part 2 haben sich die Referenten das Beineinhängen ausgesucht. Wann kann ich den Wurf denn gebrauchen im Wettkampf? Beispielsweise: wenn mein Schulterwurf scheitert, kann ich mit dem Beineinhängen immer noch gewinnen. Nach intensivem Training folgte noch Part 1 wie in der ersten Gruppe.

Zum Ende der zweiten Gruppe zeigten 6 Wettkämpfer, wie echte Leistungssportler einen Wettkampf bestreiten. Danach durften die Kinder von ihnen lernen und gegen sie kämpfen.

Sergej und Sören haben mit viel Spaß und Einsatz 88 Kinder an diesem Tag den Wettkampf näher gebracht und vielleicht bei einigen die Lust entfacht, beim Wettkampf mitzumachen.

Text und Fotos: Christiane Djaja


Sponsoren

Unsere Partner und Förderer