< Eine besondere Prüfung in einer besonderen Zeit !
20.08.2021 12:43 Alter: 36 days
Kategorie: Hamburg Hamburg

50. Ju-Jutsu Bundes-Seminar (aus Hamburger Sicht)


 

Das Bundesseminar 2020 in Bad Blankenburg (Thüringen) musste aufgrund der Pandemie abgesagt werden. In diesem Jahr wurde somit vom 08. – 14. August zum 50. „BuSem“ eingeladen. Trotz der immer noch besonderen Umstände fanden sich ca. 220 Teilnehmer und Teilnehmerinnen ein. Das vielfältige Angebot reichte von Ju-Jutsu, den Stilarten BJJ, Jiu-Jitsu Hanbo-Jutsu bis zum Behördentraining für Polizei, Zoll, Justiz. Aus Hamburg reisten nur vier Teilnehmer an. Zwei davon speziell für Hanbo-Jutsu! Die Hanbo-Referenten waren Alex Ecker, 2. Dan Hanbo-Jutsu und Großmeister Rainer Seibert, 8. Dan Hanbo-Jutsu. Es wurden in deren Einheiten sehr viel Wert auf Grundtechniken und das Verstehen einer Technik mit dem Stock gelegt! Eine besondere Ehre wurden Volker Gliewe (1. Kyu Hanbo-Jutsu) und dem Unterzeichner zuteil. Mittwochnachmittag erhielten wir von Rainer Seibert drei Stunden Einzelunterricht in der Halle! Wir konnten viele kleine Videos aufnehmen die uns in Hamburg sicher helfen! Danach war der Körper leer und der Kopf voll! Ich hoffe, wir haben für unseren weiteren Weg von diesem BuSem viel mitnehmen können. Die Unterkunft, Verpflegung, das Training und der Service der Sportschule waren wie jedes Jahr sehr gut! Ein besonderer Dank gebührt den Organisatoren im Hintergrund! Ich vermute, die letzten ca. 18 Monate waren für Diese nicht lustig gewesen! Ich persönlich würde mich freuen, wenn 2022 mehr Hamburger Sportler und Sportlerinnen mit nach Thüringen kommen.

Bleibt alle gesund!

Uwe Behrmann (Text und Bilder)


Sponsoren

Unsere Partner und Förderer

Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt