< Schwebe wie ein Schmetterling, stich wie eine Biene
12.02.2020 22:32 Alter: 262 days
Kategorie: Hamburg Hamburg

KATA Morgana


Da war sie, dort auf der Matte... Wie eine Kata Morgana noch weit in der Ferne und etwas verschwommen. Fatma Keckstein (Uke, 4. Dan JJ) und Olaf Bertram (Tori, 5. Dan JJ) führen die Kodokan Goshin Jutsu Kata vor. Und da sollen wir hinkommen? 

Wie soll man sich das alles merken? Hierzu später mehr. Insgesamt warten 21 Techniken plus Etikette auf uns. Olaf und Fatma waren auf unsere fragenden Blicke vorbereitet und hatten sich jeweils ein paar Techniken aus den Technikbereichen herausgesucht:

  1. Kontaktangriffe
  2. Angriffe ohne Kontakt
  3. Angriffe mit dem Messer
  4. Angriffe mit dem Stock
  5. Angriffe mit der Pistole

Fatma und Olaf zeigten zunächst eine Technik aus dem jeweiligen Bereich und ergänzten diese dann mit einer weiteren Technik, sobald die vorherige Technik einigermaßen korrekt ausgeführt wurde. Die Teilnehmer übten jeweils versetzt, weil die einzelnen Techniken z.T. Falltechniken beinhalteten und somit recht viel Platz benötigten.

Dann kam der zweite Bereich dran. Auch hier wurde erst die jeweils erste Technik gezeigt und dann erst wieder nach mehrmaligem Üben um die nächste Technik ergänzt.

Mit einer Engelsgeduld erklärten  Olaf und Fatma immer wieder die Techniken. Olaf meinte, es wird vom Gefühl des "das soll ich hinkriegen?" zu einem späteren Zeitpunkt besser. Man muss sich in der Tiefe mit den Techniken auseinandersetzen. Es sind die Grundprinzipien, wie Gleichgewichtsbruch, ein guter Stand etc., die das Gelingen der Techniken ausmachen und letztlich auch die Kata gut aussehen lassen.

Die vier Stunden vergingen wie im Fluge, noch auf der Heimfahrt dachte man an das Erlernte. Ein dickes Lob an die beiden Referenten, an deren Zeitmanagement und Geduld. In ihrer offenen und ehrlichen Art kommentierten und beschrieben sie die auftretenden Probleme und zeigten anschließend bei spendiertem Speis und Trank nach dem Ende des Workshops noch die offizielle Kodokan-Kata auf Video. In seiner bekannt humorvollen Art sagte Olaf nach dem Lehrgang- "so kann jeder etwas mitnehmen- und wenn es nur Chips waren"...

Fazit- der Sonntag hat sich echt gelohnt, gerne wieder- es liegt aber noch viel Arbeit vor uns. Auf das aus den 2 Einbäumen Uke & Tori ein KATA Maran werde, wo beide in die gleiche Richtung segeln.

Foto und Text:

Thorsten Wießner, Pressereferent HJJV


Sponsoren

Unsere Partner und Förderer