< "JJ IS BACK" IN BAD BLANKENBURG
20.09.2022 12:53 Alter: 6 days
Kategorie: News DJJV, Aus- & Fortbildung, Breitensport, DJJV, Jugend, Stilarten Aus- & FortbildungBreitensportDJJVJugendStilarten

Pet Patches – Bewegungskompetenz am Boden entwickeln & fördern


Im Rahmen des Kreativitätswochenendes 2021 der Jugend wurde überlegt, wie Kindern und Jugendlichen für den Kompetenzerwerb am Boden und im Bodenkampf (Part 3) eine Fortschrittsanzeige gegeben werden kann, ohne dafür zwangsläufig auf Graduierungen des Brazilian Jiu-Jitsu zurückgreifen zu müssen. Das Brazilian-Jiu-Jitsu ist eine Stilart, die neben Ju-Jutsu, Jiu-Jitsu und Hanbo-Jutsu im DJJV repräsentiert ist und nach und nach Einzug in die Vereine des DJJV hält. Der Bewegungskomplex Boden findet sich in allen Stilarten, die im DJJV vertreten sind, wieder und ist auch für die Bereiche der Selbstverteidigung, des Wettkampfes und die Schulsportangebote zentral.

Im Austausch mit Vertreter:innen der Länder wurde bereits beim DJJV Kompetenzwochenende 2021 ein erster Entwurf einer Aufnäherabfolge – den Pet Patches – vorgelegt und diskutiert. Beim Sommercamp der Jugend 2022 erfolgte die erste Vergabe des ersten Pet Patch an knapp 160 Kinder und Jugendliche aus ganz Deutschland.

Die Pet Patches sind mit Absicht mit BJJ-Begrifflichkeiten versehen, um diese niedrigschwellig in den Wortschatz der Praktizierenden einzupflegen.

Inhalte

  1. Flow Floh

Der Patch umfasst Bewegungslehre am Boden und Fallschule. Erreicht die Person eine für den Bodenkampf ausreichend gute Fallschule (Selbstschutz) und setzt Bodenkampf-spezifische Bewegungsformen altersgemäß um, kann sie den Patch erwerben. Dieser Patch
kann auch zum Abschluss von Schulsport- oder Jugendhilfe-Projekten
(„Raufen nach Regeln“, analog SV-Gurt) genutzt werden um damit auch die
Übergänge in die Vereine anzuregen. Inhaltlich werden die Stürze, die Rollen, die Brücke, der „Krabben-Bär“ und das Aufstehen unter Berücksichtigung der Eigensicherung abgefragt.

  1. Movement Motte

Der Patch vertieft die Bewegungslehre am Boden aus dem „Flow Floh“. Inhaltlich werden Sprawl und Shoot, die Scheibenwischer-Bewegung (Guard), das Invertieren, Shrimps und die Triangle-Bewegung aus der Rückenlage abgefragt.

  1. Positions Panda

Dieser Patch legt den Schwerpunkt auf Haltepositionen und Befreiungstechniken – darunter Backmount und Backcontrol, Reitposition/Mount, Kreuzposition/Side Control/Crossbody und Kuzure Kesa Gatame.

  1. Sparring Spatz

Der Patch umfasst die Weiterentwicklung der Kompetenzen in der Auseinandersetzung am Boden. Dabei sind weniger Technikanwendung als vielmehr Bereitschaft, Umgang mit unterschiedlichen Partner*innen, Einhalten der Regeln, „Umgang mit Sieg/Niederlage“,
Gürtelbinden, etc. im Vordergrund. Anforderungen umfassen u. a. 3 x 3 Minuten (30 Sek. Pause) kämpfen und sich in der freien Auseinandersetzung am Boden aus „schlechten“ Positionen befreien und „gute“ Positionen erreichen.

  1. Guard Gepard

Für diesen Patch liegt der Schwerpunkt auf dem Handlungskomplex „Guard“ sowohl für die obere als auch die untere Position. Zu den Anforderungen gehören das Einnehmen der Postura, zwei Guard Passes, zwei Sweeps in die Mount, eine Open Guard Variante mit Sweep entweder aus Guard Pull oder aus Closed Guard (wenn der andere aufsteht).

  1. Takedown Tarantel

Für dieses Patch müssen einige Würfe und Übergänge vom Stand zum Boden beherrscht werden, darunter z. B. Beinstellen, Kleines Einhängen von außen, Talfallzug, Hüftwurf, Double Leg Takedown und Guard Pull.

  1. Submission Skorpion

Für dieses Patch werden Aufgabegriffe aus verschiedenen Positionen abgefragt. Empfohlen wird die Abnahme erst ab 10 Jahren. Zu den Aufgabegriffen gehören Back Position – Rear Naked Choke, Back Control – Armbar, Mount – Armbar, Mount – Cross Choke, Side Mount – Americana oder Kimura, Side Mount – Papercutter Choke, Guard – Armbar und Guard – Triangle Choke.

Voraussetzungen für Patch-Vergebende:

    • Gültige Lizenzstufe des DJJV und mind. 3. Kyu bzw. Blue Belt BJJ
    • Teilnahme an „Patch-Lehrgängen“
    • Mitglied in einem Verein des DJJV

Voraussetzungen für Patch-Erwerbende:

    • Für Kinder und Jugendliche alters-, graduierungs- und stilartunabhängig, die im Training einen Schwerpunkt Boden haben (Ju-Jutsu, Jiu-Jitsu, BJJ) (außer der Patch „Submission Skorpion“) oder an einem (Schul-)Projekt „Raufen nach Regeln“ bei einem Mitglied eines Vereines des DJJV teilnehmen

Wir möchten uns gern in einem Zoom-Meeting mit Euch austauschen, welchen Weiterbildungs-Bedarf Ihr habt um die Patches bei Euch im Verein abnehmen zu können.
Welche Unterlagen und Materialen werden benötigt?

Dazu laden wir euch ein, am 18.10.2022 19:00 – 20:30 Uhr über Zoom [LINK] teilzunehmen und Eure Fragen zu stellen - alternativ natürlich immer gern auch via E-Mail an referentin-bjj@djjv-de.

Michael Korn, Vizepräsident Jugend im DJJV
Kathrin Herbst, Referentin Brazilian Jiu-Jitsu im DJJV


Sponsoren

Unsere Partner und Förderer