< Und noch ein Puzzleteil...
14.06.2022 15:41 Alter: 16 days
Kategorie: Hamburg Hamburg

Fatma Keckstein ist die höchstrangigste JJ-Frau in Hamburg!


Hamburg 11.06.2022- Endlich war es wieder so weit- es gab ein Technikevent mit Hanshi Alain Sailly. Doch bevor es richtig losging, hieß zunächst Wolfgand Müller (SVP) die Anwesenden bekommen. Dann übernahm Jens Keckstein das Wort und hielt eine bewegende Rede über eine Sportlerin, die bereits seit 1992 als Ju-Kutsuka auf der Matte stand- Fatma Keckstein - 

Unter sichtlicher Rührung ihrerseits wurde ihr vom Verband verdientermaßen der 5. Dan Ju-Jutsu verliehen und sie ist somit die hochrangigste Ju-Jutsu-Sportlerin in Hamburg,

Hier ein paar Ausüge aus der Rede von Jens, für diejenigen, die sie vielleicht noch nicht so lange kennen- eine beeindruckende Vita:

„Wenn jemand Gutes tut, rede darüber“

Sportlicher Werdegang

1992 erster Ju-Jutsu Selbstverteidigungskurs als Teilnehmerin

Von der Idee und dem Sport sofort überzeugt trat sie dann auch gleich in einen Verein ein und legte 1993 ihre erste Prüfung ab. 1999 folgte der 1. Dan und 2013 der 4. Dan.

Sie legte in Hamburg als erste Frau diese Graduierung ab.

Seit 1998 ist sie Inhaberin der Trainer C Breitensport Lizenz
2000 folgte ihre Kursleiterlizenz Frauenselbstverteidigung
2017 ist sie Inhaberin der Trainer B Breitensport Lizenz - Zielgruppen.

Das Konzept der Trainer B- Zielgruppen hatte sie komplett selbst erstellt. Diese ist heute eine bundesweit anerkannte Ausbildungsstufe des DJJV.

Von 1996 bis 1998 war sie im Duo-Wettkampf aktiv. Mit ihrem Partner und späteren Ehemann wurde sie nicht nur nordeutsche Meisterin sondern vertrat auch mehrfach Hamburg auf den deutschen Meisterschaften.
Eine Leistung, die meines Wissens im Duo in Hamburg bisher niemand gezeigt hatte.

Verbands-Werdegang

Seit 18 Jahren ist sie Vorstandsmitglied im Hamburgischen Ju-Jutsu Verband als Frauenreferentin
seit 15 Jahren Vorstandsmitglied im Deutschen Ju-Jutsu Verband als Direktorin Sportentwicklung.
Zumindest auf Bundesebene ist sie damit eines der am längsten tätigen Vorstandsmitglieder.

Train the Trainer

Sie ist seit 18 Jahren in der Trainer C Ausbildung in Hamburg eine feste Größe und gerade ihr Fachwissen in dem Bereicht der Kommunikation ist geschätzt und wertvoll.

Sie bildet seit vielen Jahren die Kursleiter nicht nur in Hamburg aus, sondern wird auch immer wieder bundesweit nachgefragt und reist so durch die Republik, um ihr Fachwissen und Ihre Ideen an andere Kursleiter*innen weiterzugeben.

Dass dies seit vielen Jahren passiert, spricht für die Qualität ihrer Ausbildungen.

Vereins-Werdegang

Sie ist aber nicht nur in der Trainerausbildung aktiv sondern auch als Trainerin auf der Matte.

Bereits in ihrem ersten Verein, der SVP fing sie relativ früh an, Kinder und Jugendtraining zu geben.
Später kamen auch die Erwachsenen dazu und sie führte ihre ersten SV Kurse durch.

Die Öffentlichkeitsarbeit war ihr schon immer ein großes Anliegen und so konnte sie als Abteilungsleiterin JJ nicht nur ein Team von Menschen gewinnen, die aktiv die Öffentlichkeitsarbeit voran trieb sondern auch verantwortlich war für den Aufbau der ersten Internetseite der Budoabteilung der SVP.
Was heute normal und selbstverständlich ist, war damals noch etwas Besonderes.

Auch in ihrem neuen Verein, dem NTSV, ist sie nicht nur als Trainerin sondern als Abteilungsleiterin dabei, die Sportler*innen vor sich herzutreiben mit immer neuen Ideen.

Eine Arbeit, die sicher nicht immer Spaß macht, denn die vielen Strukturen, die es in den Abteilungen, den Vereinen, den Verbänden und den Behörden gibt, sind alles andere als einfach.

Und wir sind dankbar, dass es Fatma macht.

Ab in die Öffentlichkeit

Fatma wird mit über 1000 Suchergebnissen in Google gefunden und ist immer wieder in allen möglichen Print, Funk und Fernsehen-Medien zu sehen.
Nicht nur in dem Regionalprogramm (NDR3) sondern auch in der ARD und ZDF.

Ein Highlight war sicher zur Primetime im ZDF die 19:00 Uhr Nachrichten. Als ein ca 3-minutiger Bericht mit und über Fatma zum Thema Frauenselbstsicherheit gesendet wurde. Etwas, was andere Sportler*innen mit nationalen oder internationalen Plazierungen bisher nicht geschafft haben.

Sie war bei vielen Veranstaltungen nicht nur als Koordinatorin sondern auch als Mitwirkende immer aktiv auf der Bühne. Hier ein paar Ausschnitte:

  • Auftritte bei "Du und Deine Welt
  • "Bei den "Sicherheitstagen" der Polizei Hamburg in der Mönkebergstraße
  • Diverse Stadteilfeste (Mundsburg, Tibarg, Mercardo, …)
  • "Die 66" – Die größte Senioren-Messe in Deutschland (München)

Sie ist national in ganz Deutschland vernetzt und ist das Gesicht zum Thema Selbstbehauptung bei vielen Sport-Organisationen. Hier ist besonders der DOSB hervorzuheben für und mit dem sie immer wieder Projekte in ganz Deutschland durchführt.

Selbstbehauptung

Natürlich ist Fatma als Kursleiterin unterwegs. In etlichen sportlichen und nicht sportlichen Unternehmen war sie schon tätig.
Die Liste der sportlichen und nicht sportlichen Unternehmen ist schier endlos.

In all den Jahren waren es ca 2000 vor allem Frauen, die bei Fatma ein bisschen Selbstsicherheit gewonnen haben.
2000 Menschen, die heute wissen, was JJ ist
2000 Menschen, die heute evtl. ein bisschen sicherer durchs Leben gehen. Was gerade in der heutigen Zeit wichtig ist.

Somit können wir nur sagen: 2000 mal Danke, liebe Fatma für alles was du getan hast.
Für die Menschen .. für unseren Sport. 


Sponsoren

Unsere Partner und Förderer