Hanbo-Jutsu

Hanbo-Jutsu ist die Selbstverteidigung mit einem 80cm - 100 cm langen Stock. 

Da der Hanbo mit seiner geringen Größe leicht zu verbergen ist, kann er unter anderen mit Handgelenkdrehungen in schnellen Attacken in verschiedenste Hebel, Stoß- und Schlagtechniken effektiv im Kampf eingesetzt werden. Er kann in der realen Selbstverteidigung beispielsweise mit einem Regenschirm oder Spazierstock ersetzt werden: Hanbo-Jutsu ist damit auf jeden Fall alltagstauglich. 

Hanbo-Jutsu ergänzt das zumeist waffenlose Training von Ju-Jutsu und Jiu-Jitsu im DJJV hervorragend. Unter anderem auch deshalb, da die beide Stilarten die Abwehr gegen Stockangriffe beinhalten. Mit Stockkampferfahrungen wird die waffenlose Abwehr gegen Stockangriffe verbessert.

Das Hanbo-Jutsu im DJJV besteht als selbstständige Stilart und enthält die Komponenten KIHON (Einzeltechniken und Grundschule), dem KUMITE (Partnertraining und Selbstverteidigungstechniken) und KATA (dem Formentraining).

Sponsoren

Unsere Partner und Förderer

Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt