Aus- & Fortbildungsangebot der Jugend

JuJu Academy / Bundesjugendlehrgänge

[BUNDESJUGENDLEHRGÄNGE_PLAKAT_JUGEND]

Die Ausbildungsangebote richten sich an Trainer/-innen, Übungsleiter/-innen und Mitarbeiter/-innen von JJ-Vereinen, die überwiegend im Kinder- und Jugendbereich tätig sind, und sich fachlich weiterqualifizieren und als lizenzierte/r Jugendtrainer/-innen mit einer DOSB-Lizenz die Jugendarbeit im Verein gestalten wollen. Der Einstieg in die Lizenzausbildung ist bereits mit 14 Jahren möglich, so dass interessierte junge Menschen zu qualifizierten Fachkräften in unserem Verband heranwachsen können.

Die Ausbildungen sind so gestaltet, dass theoretische Einheiten das Grundwissen vermitteln und vertiefen, die praktischen Einheiten anschauliche und verständliche Praxisbeispiele geben - so werden fachliches Wissen und praktisches Anwenden miteinander verbunden. Durch die Ausbildungsgestaltung sammeln die Teilnehmer/-innen weitere Erfahrungen für ihre Vereinsarbeit, die sie bei den Lehrgängen mit anderen Ausbildungsteilnehmer/-innen austauschen können. Der modulare Aufbau der Lehrgänge bietet jederzeit einen Einstieg in die Ausbildungen und liefert unmittelbar nutzbares Wissen.

Alle unsere Aus- und Fortbildungen werden von geschulten und erfahrenen Ausbilder/-innen des DJJV Jugend Lehrteams gehalten - sie vermitteln Wissen aus der Praxis für die Praxis.

Ihr habt neben den regelmäßigen Ausbildungsangeboten der Jugend im DJJV, die Möglichkeit selbst als Verein oder Landesverband Bundesjugendlehrgänge oder komplette Aus- bzw. Fortbildung mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten mit Referenten/-innen & Trainer/-innen aus dem Lehrteam der Jugend zu buchen. Anfragen hierzu bitte an: jugend@djjv.de

Eine Übersicht in der Ausbildungsbroschüre bzw. nachfolgend auf dieser Seite oder in der [AUSBILDUNGSKONZEPTION DJJV].

Als Organisationshilfen für Bundesjugendlehrgänge stellen wir folgende Vorlagen zur Verfügung:

1 Jugendleiter/-innen

[JUGENDLEITER/IN PLAKAT]

Die Ausbildung richtet sich an künftige Jugendtrainer/-innen die sich fachlich (weiter-) qualifizieren wollen. Sie ist besonders geeignet für Einsteiger/-innen sowie Sport- bzw. Trainerassistent/-innen.

Die Ausbildung zur Jugendleiter/-innen Lizenz umfasst insgesamt 120 Lehreinheiten (insgesamt 4 Module, die an 4 Wochenenden in Präsenz absolviert werden sowie insgesamt 10 Web-Seminare).

Mögliche Ausbildungskombinationen:

Nach Abschluss von Modul 1 & 2 erwerben die Teilnehmenden auf Anfrage die Sport- bzw. Trainerassistenten/-innen Lizenz. Wer die Sport- bzw. Trainerassistenten/-innen Lizenz bereits besitzt, kann direkt in die Jugendleiter/-innen Ausbildung einsteigen und muss lediglich 80 Lehreinheiten besuchen, sprich die vier Praxismodule (1, 2, 3 und 4) der Ausbildung.

Eine verkürzte Ausbildung (Module 3 & 4 mit 40 Lehreinheiten sowie entsprechende Web-Seminare mit je 2 Lehreinheiten) wird für lizenzierte -C- Trainer/-innen Breitensport angeboten. Zu Beginn der Ausbildung müssen die Teilnehmenden mindestens 16 Jahre alt sein. Der Nachweis von Erste Hilfe-Kenntnissen ist gegen Ende der Ausbildung zu erbringen.

In der Teilnahmegebühr sind das Ausbildungsprogramm (Unterrichte in Theorie und Praxis, sowie Übernachtung und Verpflegung) und das digitale ausbildungsbegleitende Material (Moodle) sowie weitere Schulungsunterlagen enthalten.

Termine zur Jugendleiter/-innenausbildung findet ihr unter: Termine

Hier haben wir zudem für euch einige Best-Practice Beispiele von erfolgreichen Abschlussprojekten der Lizenzausbildung zum Jugendleiter/-in eingestellt:

2 Kursleiter/-innen "Nicht-mit-mir!"

[NICHT-MIT-MIR PLAKAT JUGEND]

Die DJJV-Ausbildung richtet sich an alle interessierten Mitarbeiter der Jugendarbeit in den Vereinen, die sich dem Themenkreis „Gewaltprävention, Selbstbehauptung und Selbstverteidigung“ annehmen wollen. Die Ausbildung qualifiziert die Teilnehmenden Kurse und Trainingseinheiten nach dem Kurssystem „Nicht-mit-mir! – Schütz Dich vor Gewalt!“ anzubieten.

Es werden die sportpraktischen Aktivitäten wie beispielsweise Kennenlern-, Vertrauens- und  Schreispiele oder Trainingsformen zur Selbstbehauptung und Selbstverteidigung, sowie der Einsatz von Hilfsmitteln und theoretische Unterrichte wie u.a. aktuelle Gewaltthemen oder sexuellen Missbrauch verhindern nach den beiliegenden Lehrplänen angeboten und durchgeführt.

Des Weiteren wird intensiv der Kursaufbau mit allen dazugehörigen Elementen wie beispielsweise einem Elternabend, einem strukturierten möglichen Stundenablaufplans des Kurses, Altersgemäßheit im Kurssystem (Geschlechtsspezifik), Finanzierungsmöglichkeiten und Werbung / Marketing für einen Gewaltpräventionskurs unterrichtet.

Hierzu wurden auch die notwendigen rechtlichen Aspekte in der Gewaltprävention wie u.a. das Notwehrrecht vermittelt. Trainingsformen als praktische Einheiten werden in den beiden Bausteinen Selbstbehauptung und Selbstverteidigung in der Praxis unterrichtet. Spiele zur Förderung sozialer Verhaltensweisen und einfache Techniken zur Selbstverteidigung, sowie Techniken für den Ernstfall sind auch Bestandteil der Ausbildung. Ein weiterer Bereich stellte der Einsatz von Hilfsmitteln im Rahmen des Selbstverteidigungstraining zur Stärkung des Selbstwertgefühls dar. Deeskaltation und Intervention ist eine Einheit der Lösungsstrategien, auch hier wird in der Ausbildung eingegangen.

Die Ausbildung umfasst 44 Lehreinheiten, aufgeteilt in:

  • Präsenz - Veranstaltungen: 44 LE - Termine
  • Web-Seminare: 10 LE - Termine

Unser Fachwissen stellen wir in diesem Bereich auch der Deutschen Sportjugend (dsj) zur Verfügung, mit der wir eng zusammenarbeiten im "Arbeitskreis Prävention sexualisierter Gewalt".

Termine, Ausschreibungen sowie Anmeldemöglichkeiten zur "Nicht-mit-mir!" Kursleiter/-innenausbildung unter: Termine

Diese Lizenz ist 4 Jahre gültig und kann mit 15 UE verlängert werden. Als Verlängerungsmaßnahmen der "Nicht-mit-mir!" Kursleiter/-innen Lizenz bietet die Jugend im DJJV regelmäßig die Online-Fortbildung "Gewaltschutzbeauftragte/r" oder die erneute Teilnahme an Teil 1 der Ausbildung sowie im Rahmen des DJJV Kompetenzwochenendes entsprechende fachspezifische Fortbildungen an. Zusätzlich kann die Lizenz durch entsprechende externe fachspezifische Fortbildungen (LSB, dsj, etc.) verlängert werden, dies erfolgt im Rahmen einer Einzelfallprüfung. Auch können Inhalte der Lizenzausbildung Trainer/-in B Gewaltprävention anerkannt werden. Weitere Informationen unter Lizenzverwaltung

Alle Kursmaterialien können nach Vorlage der gültigen Kursleiter/-innenlizenz "Nicht-mit-mir!" 
im Ju-Jutsu Shop bestellt werden!

Das "Nicht-mit-mir!" Kursleiter/-innen Polo kann unter Sport- und Spiel 99 bestellt werden!

Die regionalen Kursangebote können in den jeweiligen Landesverbänden angefragt werden, eine Übersicht der Landesverbände im DJJV: Landesverbände

3 Gewaltschutzbeauftrage/r

Die Fortbildung soll die Teilnehmenden qualifizieren als Gewaltschutzbeauftragte/r im Verein oder Landesverband ehrenamtlich zu wirken. Die Teilnehmernden sollen in der Lage sein, ein Präventionskonzept im Verein umzusetzen und ein Netzwerk aufzubauen, so dass im „Ernstfall" Kinder, Jugendliche und Eltern einem adäquate/n Ansprechpartner/-in im Verein haben. Ebenso wichtig ist der Austausch von Wissen und Erfahrungen zwischen den Teilnehmenden.

Die Fortbildung richtet sich an Personen mit Vorerfahrungen im Bereich Gewaltprävention. Es werden den Teilnehmenden alle Informationen zur Satzungsergänzung und zu Qualitätsmaßnahmen im DJJV e.V. erläutert. Vor allem das Gütesiegel für Prävention im Sport, das über das Jugendsekretariat im DJJV e.V. an einzelne Abteilungen und Vereine insgesamt verliehen werden kann ist Gegenstand.

Termine zur Fortbildung "Gewaltschutzbeauftragte/r" findet ihr unter: Termine

4 Freizeitleiter/-innen

[SOMMERCAMP PLAKAT JUGEND]

Die DJJV-Lizenzausbildung richtet sich an alle interessierten Mitarbeiter/-innen der Jugendarbeit in den Vereinen die Freizeiten betreuen oder leiten möchten. Es werden Unterrichte und Projekte im Rahmen des Sommercamps der Jugend durchgeführt. Themen in der Ausbildung sind u.a. die Rolle und Funktion des Freizeitleiter/-in, Aufsichtspflicht, Animation und Motivation, Freizeitplanung, Finanzen, Zuschüsse, Versicherung. Die Ausbildung umfasst 40 Lehreinheiten - aufgeteilt in 6 Web-Seminare (á 2LE) und ein Online-Einstiegsseminar (8LE) vor Campbeginn.

  • Termine zur Freizeitleiter/-innenausbildung findet ihr unter: Termine
  • Termine der Web-Seminare findet ihr unter: Termine

Sponsoren

Unsere Partner und Förderer