< Weltmeisterschaft in Ulaanbaatar 2023 - BJJ Teil 1
20.07.2023 15:11 Alter: 309 days
Kategorie: News DJJV, DJJV, Leistungssport DJJVLeistungssport

Weltmeisterschaft in Ulaanbaatar 2023 - BJJ Teil 2


Am letzten offiziellen Wettkampftag waren Naomi Staller und Melanie Bauer in der Gewichtsklasse bis 63 kg am Start.

Melanie kämpfte im ersten Kampf gegen Meshi Rosenfeld aus Israel. Der World Games Siegerin gelang nach kurzer Zeit ein Toehold, so dass Melanie abklopfen musste. In der Trostrunde traf sie dann auf Janine Mutton aus Kanada. Hier verlor sie leider mit einem Armbar und schied aus dem Turnier aus.

Die Vizeweltmeisterin Naomi schlug im ersten Kampf ihre Gegnerin Khongorzul Bayarmaa aus der Mongolei mit 3 Vorteilen durch mehrere Triangle-Angriffe, die die Mongolin gut verteidigte. Im zweiten Kampf traf sie auf Lois Andrea Lao aus den Philippinen. Hier entwickelte sich ein äußerst spannender Kampf, der nach einem 4 zu 4 Unentschieden mit einem Vorteil verloren ging. In der Trostrunde traf Naomi dann gegen Buyandelger Battsogt aus der Mongolei. Hier war die Gegnerin sehr dominant im Griffkampf und besiegte Naomi mit 13:0 Punkten.

Durch das steigende internationale Dichte im BJJ konnten leider die guten Ergebnisse der letzten beiden Weltmeisterschaften nicht erreicht werden. Hier muss bis zur kommenden Europameisterschaft noch einiges getan werden, um die Chancen auf die Teilnahme an den World Games 2024 zu wahren.

Mehr Bilder findest du hier.

Bundestrainer BJJ

Christian Kühn und Christopher Müller


Sponsoren und Partner

Unsere Partner und Förderer