< Weltmeisterschaft in Ulaanbaatar 2023 - BJJ Teil 2
23.07.2023 13:35 Alter: 264 days
Kategorie: News DJJV, DJJV, Leistungssport DJJVLeistungssport

Die Weltmeisterschaft in Ulaanbaatar 2023 geht zu Ende


Am Ende konnte sich das Team des DJJV über zwei Weltmeistertitel, fünf Silbermedaillen und sechs Bronzemedaillen freuen, was Platz drei im Medaillenspiegel bedeutete.

Das Team um Präsident und Teamchef Roland Köhler war insgesamt zufrieden, klar, im letzten Jahr waren es mehr Titel, aber die Mannschaft hatte sich auch verjüngt, einige haben ihre Karriere beendet und nach dem überaus erfolgreichen World Games Jahr 2022 (bestes Team der Welt gesamt, bestes World Games Team, bestes Team der WM 2022) war es schwer, den Erfolg zu wiederholen. Wichtig für die kommenden Turniere ist nun, dranzubleiben, um für die World Games Qualifikation 2025 alle Eisen im Feuer zu behalten, da wird das Jahr 2024 das wichtigste Jahr werden, in dem die meisten Punkt vergeben werden.

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an unser medizinisches Team um Dr. Roland Schachler und Michael Schürheck. Die Betreuung war wieder einmal hervorragend und die Athleten wurden verletzungsfrei durch das Turnier begleitet.

Markus Ridder, unser Sportreferent, hatte sich vor Ort in herausragender Weise um alles Organisatorische gekümmert, von Kleinigkeiten bis wichtigen Dingen, Markus hat alles super gemanagt.

Michael Korn (Vizepräsident Jugend und Vizepräsident der JJEU) war als Deutscher im Live-Stream als Kommentator zu hören und macht dort seine Sache ausgezeichnet, weiterhin war er immer ansprechbar, wenn man was fürs Team brauchte.

Die Kampfrichter wurden aus Deutscher Sicht durch Ralf Pfeifer vertreten, der als Head Referee Fighting gemeinsam mit dem Österreicher Patrick Tremel das Geschehen hinter den Matten koordinierte.

Ein weiterer Dank geht an Battuvshin „Batu“ Chuluunbaatar, unseren Filmer vor Ort, der eigentlich eine Doku über Denise Krahn drehen wollte, sich dann aber als Orts- und Sprachkundiger vor Ort als wertvoller Begleiter und Reiseführer erwies, vielen Dank für die tolle Begleitung.

Danke auch an BJJ-Athletin Elsa Braun für die genialen Fotos, jeden Tag war Elsa voll im Einsatz für den DJJV und hat Bilder von allen gemacht.

Als Bundestrainer waren in Ulaanbaatar vor Ort:
Christian Kühn (BJJ Männer), Christopher Müller (BJJ Damen), Markus Grimminger (Duo), Bernd Breuer (Duo), Steffen Heckele (Fighting Männer), Jörn Meiners (Fighting Damen), Roland Köhler (Teamchef)

Highlights findest du hier.


Sponsoren und Partner

Unsere Partner und Förderer