< Die Weltmeisterschaft in Ulaanbaatar 2023 geht zu Ende
24.07.2023 16:29 Alter: 269 days
Kategorie: News DJJV, DJJV, Jugend, Nicht mit mir! DJJVJugendNicht mit mir!

Neues zum Zukunftsplan Safe Sport


Mit dem Zukunftsplan bekennen sich dsj und DOSB gemeinsam mit ihren Mitgliedsorganisationen zu einer kontinuierlichen Weiterentwicklung des Schutzes vor jeglicher Gewalt im Sport und entwickeln eine nachhaltige Gesamtstrategie, die bis in ihre Untergliederungen, die rund 87.000 Sportvereine in Deutschland, wirken soll. Zielstellung der Entwicklung des Zukunftsplans sind konkrete Verbesserungen in der Qualität der Prävention, Intervention und Aufarbeitung zum Schutz vor Gewalt sowie deren Qualitätssicherung auf allen Ebenen des organisierten Sports und ein Ausbau der dafür notwendigen Strukturen innerhalb und außerhalb des Sports. 

2022 hat die dsj zusammen mit dem DOSB unter Beteilung der dsj sowie DOSB-Mitgliedsorganisationen und Athlet*innenvertretungen den Dialogprozess Schutz vor Gewalt im Sport durchgeführt. Daran beteiligt war die Jugend des DJJV durch den Referenten Gewaltprävention Fritz Schweibold. Nunmehr sind auch die Beteiligungsformate der Mitgliedsorganisationen und Athlet*innenvertretungen abgeschlossen an denen die Jugend des DJJV ebenfalls beteiligt war.  Nun erfolgt noch die Finalisierung auf Basis der Ergebnisse der Beteiligungsformate und die Präsentation des Zukunftsplans Safe Sport im September. Beim dsj-Hauptausschuss und der DOSB-Mitgliederversammlung im Oktober  bzw. Dezember erfolgt die Beschlussfassung zum Zukunftsplan als Gesamtstrategie zum Schutz vor Gewalt.

Anzumerken ist in diesem Zusammenhang, dass am 11. Juli im Rahmen der Gesamtstrategie die unabhängige Ansprechstelle Safe Sport eröffnet wurde. Die Stelle befindet sich in Berlin und ist telefonisch unter 0800 11 222 00, sowie online unter der Plattform www.ansprechstelle-sfe-sport.de erreichbar. Die Beratungsstelle arbeitet betroffenenzentriert, es können sich jedoch auch ratsuchende Angehörige, Trainer oder sonstige Beteiligte/Betroffene an die Stelle wenden.

Auch auf die aktuellen Publikationen der dsj  „Handlungsleitfaden zum Umgang mit erweiterten Führungszeugnisse“ und „Leitlinien zur Aufarbeitung sexualisierter Belästigung und Gewalt in Sportverbänden und Sportvereinen“ darf an dieser Stelle hingewiesen werden. Von Interesse vor allem für Geschäftsstellen und PsG-Beauftragte bzw. Gewaltschutzbeauftragte.

Fritz Schweibold
Referent Gewaltprävention DJJV

 


Sponsoren und Partner

Unsere Partner und Förderer