< Sommercamp 2023 
25.10.2023 14:36 Alter: 239 days
Kategorie: News DJJV, Leistungssport Leistungssport

World Combat Games in Riad - Tag 1


Die dritten World Combat Games der Geschichte finden 2023 in der Hauptstadt Saudi-Arabiens statt, in Riad. Auch der DJJV ist mit einer Delegation vertreten. Hierzu mussten sich die Athleten, wie auch für die World Games, in einem Auswahlverfahren nach Punkten qualifizieren.

Am Tag eins ging es im BJJ für Elsa Braun (+70 kg) und Denise Krahn (-70 kg) um Medaillen. Elsa kam gut ins Turnier, gewann gleich den ersten Kampf, danach allerdings riss der Faden und sie musste nach zwei weiteren Niederlagen ohne Medaille die Heimreise antreten.

Viel besser lief es für Doppelweitmeisterin Denise Krahn. Obwohl sie im ersten Kampf gegen ihre mongolische Gegnerin noch unterlag, konnte sie sich über die Trostrunde zurück ins Turnier kämpfen und stand im Finale erneut ihrer Erstrundengegnerin gegenüber. Diesmal war Denise vorbereitet und perfekt von Coach Chris Müller eingestellt. So war der Kampf lange ausgeglichen, bevor dann Denise kurz vor Schluss noch einmal „explodierte“ und die nötigen Punkte für den Sieg einfuhr! Die erste Goldmedaille für den DJJV bei den WCG 2023!

Im Duo starteten die Damen Blanca Birn und Annalena Sturm und die Männer Felix Paskiewicz und Ian Butler. Annalena und Blanca kamen sehr gut in das Turnier, sie mussten jeder gegen jeden kämpfen und die beiden Deutschen gewannen gleich die ersten beiden Begegnungen. Dann unterlagen sie leider zweimal denkbar knapp, am Ende dann die Bronzemedaille für die beiden Philipsburger Mädels. Ian und Felix gewannen ebenso Kampf 1. Dann unterlagen sie im Dreierpool gegen Thailand und durften im Halbfinale gegen die Poolsieger des anderen Pools ran. Dort unterlagen Sie nochmals und wurden in den Bronzekampf geschickt, wo sie erneut gegen Thailand unterlagen. Somit der undankbare vierte Platz für die amtierenden Weltmeister aus Bayern.

Mit der Goldmedaille im BJJ und der Bronzemedaille im Duo lief es gut für den DJJV, die Bundestrainer Markus Grimminger und Bernd Breuer (Duo), sowie Christopher Müller (BJJ) waren zufrieden. Unsere Ärztin Alexandra Borgmann wurde vom Weltverband zur Turnierärztin ernannt, eine besondere Auszeichnung für die tolle Arbeit, die im Medi-Team des DJJV verrichtet wird. Michael Schürheck, unser mitgereister Physio, kümmerte sich wie immer bestens um die kleinen Verletzungen unserer Athleten.

Wir sind gespannt auf Tag 2 mit mehr BJJ und Fighting!

Mehr Bilder findest du hier.

Bundestrainer Fighting

Jörn Meiners


Sponsoren und Partner

Unsere Partner und Förderer