<  Mitgliederversammlung 2022 des NWJJV in Dormagen
02.07.2022 15:51 Alter: 48 days
Kategorie: Nordrhein Westfalen Nordrhein Westfalen

9. Dan für Robby Prümm

Verdiente Auszeichnung für ein Urgestein des Ju Jutsu


Robby (links) mit Meisterschülerin Vera Wilden

Robby mit 3 weiteren Generationen in seinem Element

 

Heute widmen wir unsere Aufmerksamkeit einem unserer ganz Großen im NWJJV und darüber hinaus.

Es handelt sich um Robert (Robby) Prümm.

Robby erblickte im Jahr 1947 in Aachen das Licht der Welt und startete seine Mattenkarriere im Jahre 1957 als Judoka, wo er heute noch aktiv ist.

1970 kam Robby erstmals mit Ju Jutsu in Berührung, er ist Ju Jutsuka der allerersten Stunde. Wohin das führte, dürfte vielen Sportkameraden bekannt sein, also einige Eckdaten:

Robby erlangte 1975 den 1. Dan Ju Jutsu, wurde besser und besser, 1991 erhielt er den 5. Dan.

Die Verleihung des 6. Dan erfolgte 1997, 2004 folgte der 7. Dan, der 8. Dan wurde Robby 2013 verliehen.

All diese Ehrungen kamen nicht von ungefähr: Robby hatte verschiedene Funktionen im damaligen Deutschen Dan Kollegium (DDK). Auf Vereinsebene war Robert in 3 Vereinen als Trainer tätig: Im Judo Club Würselen, Post SV Aachen, und bis zum heutigen Tag Beim Rurberger Sportverein.

Im NWJJV war Robby von 1990 bis 2000 Referent für Prüfungswesen, 2008 bis 2016 hatte Robby das Amt Referent Senioren und Menschen mit Behinderung inne. Hier hat er das Konzept Ü40 maßgeblich mitentwickelt.

Von 1996 bis 1999 war Robby Mitglied im DJJV Rechtsausschuss.

Als Polizeibeamter (bis zum verdienten Ruhestand in 2007) bildete er nicht nur unzählige Kollegen in NRW aus und fort, es ist auch sein Verdienst, dass unser Ju Jutsu eine lange Zeit fester Bestandteil der Polizeiausbildung war. So bin auch ich zum Ju Jutsu gekommen.

Robby wurde auch gefühlt mit allen Ehrennadeln die es bei uns gibt, ausgezeichnet.

In den 90er Jahren aus 2 konkurrierenden Ju Jutsu Verbänden in NRW den Einen zu formen, der heute noch existiert, ist ebenfalls auch mit Robbys Verdienst.

Obwohl Robby mittlerweile etwas kürzer tritt, ist er immer noch als Vereinstrainer tätig, in NRW als Referent für Landelehrgänge und Landesprüfer.

Deswegen wurde einem völlig überraschtem Robby am 26. Juni 2022 im Rahmen der Mitgliederversammlung der 9. Dan verliehen.

Wir gratulieren Dir, lieber Robby, von ganzem Herzen, bleib gesund, bleib uns erhalten und bleib der, der Du bist!

 Stefan Kochsiek, Referent Öffentlichkeitsarbeit im NWJJV

 


Sponsoren

Unsere Partner und Förderer